•  
  •  

Gala der Gangpferde
Sport Turnier
IS Islandpferde

Diese Rubrik wird ab Herbst 2017 laufend aktualisiert
Letzte Aktualisierung 4.12.17


Sport C (IS Islandpferde)
Nach IGV Prüfungsanforderungen mit Details auf www.igv-online.de


GdG Nr. 1    IGV S  T1 k  Sporttölt Kleinpferde (Sport) 
Kurze Hinweise: 
Vorentscheidung + Endausscheidung / Finale
Gemeinsames Vorstellen der Pferde nach Massgabe des Chefrichters, auf beiden Händen
a) Langsames Tempo Tölt
b) Schnelles Tempo Tölt an der langen Seite, langsames Tempo Tölt an der kurzen Seite
c) Schnelles Tempo Tölt

GdG Nr. 3    IGV S/F  T2  offene Naturtölt-Prüfung 
Kurze Hinweise: 
Vorentscheidung + Endausscheidung / Finale
Gemeinsames Vorstellen der Pferde nach Massgabe des Chefrichters, auf beiden Händen
a) Beliebiges Tempo Tölt
b) Tölt am hingegebenen Zügel (einhändige Zügelführung bei völliger Aufgabe der Verbindung zum Pferdemaul)

GdG Nr. 4    IGV F  T3  einfache Töltprüfung (Freizeit) 
Kurze Hinweise: 
Vorentscheidung + Endausscheidung / Finale
Gemeinsames Vorstellen der Pferde nach Massgabe des Chefrichters, auf beiden Händen
a) Langsames Tempo Tölt
b) Beliebiges Tempo Tölt

GdG Nr. 5    IGV S/F  T4  Ausdauer-Töltprüfung 
Kurze Hinweise:
Vorentscheidung
Gemeinsames Vorstellen der Pferde nach Massgabe des Chefrichters, auf beiden Händen. Dauer 20 Minuten.
Gruppengrösse bis 29 Teilnehmer, langsame Reiter reiten aussen und schnellere Reiter dürfen innen überholen.
a) Langsames bis mittleres Tempo Tölt (Schnelles Tempo unerwünscht, zulegen im Tempo in den letzen Minuten wird negativ bewertet)

GdG Nr. 6    IGV F  T5  Tölt Spezial-Prüfung (Freizeit) 
Kurze Hinweise:
Vorentscheidung + Endausscheidung / Finale
Gemeinsames Vorstellen der Pferde nach Massgabe des Chefrichters, auf beiden Händen.
Es wird nicht das Material bewertet sondern die Qualität der Präsentation (Takt, Tempo, Skala der Ausbildung)
a) Langsames Tempo Tölt
b) Tempo verstärken im Tölt an den langen Seiten

GdG Nr. 8    IGV S  G1 k  Viergang-Prüfung Kleinpferde (Sport) 
Kurze Hinweise:
Vorentscheidung + Endausscheidung / Finale
Gemeinsames Vorstellen der Pferde nach Massgabe des Chefrichters, auf beiden Händen
a) Langsames bis mittleres Tempo Trab
b) Langsames bis mittleres Tempo Tölt
c) Schritt
d) Langsames bis mittleres Tempo Galopp

GdG Nr. 9    IGV F  G2  Mehrgang-Prüfung 
Kurze Hinweise:
Vorentscheidung + Endausscheidung / Finale
Gemeinsames Vorstellen der Pferde nach Massgabe des Chefrichters, auf beiden Händen
Streichnote beim Auslassen eines Aufgabenteils (aussen Reiten)
a) Beliebiges Tempo Tölt
b) Schritt
c) Langsames bis mittleres Tempo Trab
d) Langsames bis mittleres Tempo Galopp

GdG Nr. 11    IGV F  R (m)  mittlere Rittigkeit B (Freizeit) 
Kurze Hinweise:
Ein Pferd/Reiterpaar darf nur in einer Rittigkeitsprüfung starten. Es wird einzeln geritten. Die Aufgabe wird vorgelesen.
Aufgabe:
1  A-X      Einreiten im Mittelschritt auf rechte Hand. Auf die Mittellinie gehen, im Mittelpunkt Halten, Gruss
2  X-C-A  Im Arbeitstempo Trab/Tölt, auf rechte Hand, 1/2 x herum  
3  A-X-A  Mitte kurzer Seite auf Zirkel geritten, 1 1/2 x herum
    X-C      Aus dem Zirkel wechseln, 1/2 x herum
    C-E      Mitte kurzer Seite ganze Bahn
4  E          Mitte langer Seite Schritt
    A          Mitte kurzer Seite Halt, auf der Vorhand kehrt
5  A          Im Mittelschritt anreiten
    K-E-H   An der nächsten langen Seite doppelte Schlangenlinie
    C          Mitte nächster kurzen Seite auf Mittellinie gehen
6  C-A      Auf der Mittellinie Schenkelweichen nacht rechts ca. 3 Schritte, nach links ca. 6 Schritte, nach rechts ca. 3 Schritte, geradeaus
7  A          Auf linke Hand gehen, bei erreichen der Bande Trab/Tölt, 1/2 x herum
    C-A-C  Mitte kurzer Seite links angaloppieren, 1 x herum
    C-A      Mitte kurzer Seite Trab/Tölt, 1/2 x herum
8              Aus der Ecke kehrt
    C-A-C  Mitte nächster kurzen Seite rechts angaloppieren, 1 x herum
    C-A-E  Mitte nächster kurzen Seite Trab/Tölt, 3/4 x herum
9  E          Mitte langer Seite Schritt
                Nach Durchreiten der zweiten Ecke der kurzen Seite eine Acht geritten
10 B        Mitte langer Seite Trab/Tölt
                Mitte kurzer Seite auf Mittellinie gehen, im Mittelpunkt Halten, Gruss           

GdG Nr. 12    IGV S  R (s)  schwere Rittigkeit (Sport) 
Kurze Hinweise:
Vorentscheidung + Endausscheidung / Finale
Ein Pferd/Reiterpaar darf nur in einer Rittigkeitsprüfung starten. Es wird einzeln geritten. Das erste Drittel kommt in die Endausscheidung.
Prüfungsbogen bis 1 Stunde vor Prüfungsbeginnn an Meldestelle abgeben.
Details siehe auf www.igv-online.de         

GdG Nr. 13    IGV F  Tr (l)  Trailprüfung leicht (Freizeit) 
Kurze Hinweise:
Es wird einzeln geritten. 
8 - 10 Hindernisse mit Gangstrecke. Trailparcoursplan liegt vor. Pro Hinderiss 3 Versuche.
Ruhiges gelasssenes Reiten, aufmerksames Pferd, harmonische und fehlerfreie Ausführung der Aufgabe, Sitz und Einwirkung, Manier des Pferdes am Hinderniss/Aufgabe, Aufmerksamkeit gegenüber den Hilfen des Reiters, geringe Hilfengebung.

GdG Nr. 14    IGV S/F  Tr (m)  Trailprüfung mittel 
Kurze Hinweise:
Es wird einzeln geritten.
8 - 10 Hindernisse mit Gangstrecke. Trailparcoursplan liegt vor. Pro Hinderniss 3 Versuche.
Ruhiges gelasssenes Reiten, aufmerksames Pferd, harmonische und fehlerfreie Ausführung der Aufgabe, Sitz und Einwirkung, Manier des Pferdes am Hinderniss/Aufgabe, Aufmerksamkeit gegenüber den Hilfen des Reiters, geringe Hilfengebung.

GdG Nr. 15    IGV S  Tr (s)  Trailprüfung schwer (Sport)  
Kurze Hinweise:
Es wird einzeln geritten.
8 - 10 Hindernisse mit Gangstrecke. Trailparcours liegt vor. Pro Hinderniss 3 Versuche.
Ruhiges gelasssenes Reiten, aufmerksames Pferd, harmonische und fehlerfreie Ausführung der Aufgabe, Sitz und Einwirkung, Manier des Pferdes am Hinderniss/Aufgabe, Aufmerksamkeit gegenüber den Hilfen des Reiters, geringe Hilfengebung.

GdG Nr. 16    IGV S/F  SP (lZ)  Präsentation am langen Zügel  
Kurze Hinweise:
Vorentscheidung + Endausscheidung / Finale
Gemeinsames Vorstellen der Pferde nach Massgabe des Chefrichters, auf beiden Händen. Das erste Drittel kommt in die Endausscheidung.
Vorführung nur mit direkt verschnallter Doppellonge oder zwei Zügeln.
Aufgabe:
- Ovalbahn im Schritt 1 x herum, 3 - 5 Pferdelängen Abstand
- Erste lange Seite auf zwei Hufschlägen seitwärts treten lassen, erste Hälfte Stellung nach innen, zweite Hälfte Stellung nach aussen
- Abteilung am Ende der nächsten langen Seite Halt, Stillstehen lassen, 3 Pferdelängen Abstand
- 1 Pferdelänge Rückwärtsrichten 
- Beliebig Kehrt, im Schritt antreten lassen, 3 - 5 Pferdelängen Abstand
- An den nächsten 2 langen Seiten die Pferde nacheinander im Tölt antreten lassen, kurze Seite Schritt