•  
  •  
Gangarten der Gangpferde


Rassespezifische Varianten des Viertaktganges, im europäischen Raum der Einfachheit halber, obwohl mit unterschiedlicher 1+2 oder 2+3 Beinstütze, mehrheitlich  allgemein "Tölt" genannt. 
Die zur Verfügung stehende Töltveranlagung des Pferdes ist bei den Gangpferderassen die spannendste reiterliche Herausforderung.
Je nach Rassenstandard und Verwendungszweck ist die Gangverteilung, das Gebäude und auch die Reitweise entscheidend für das Gelingen der gewünschten Gangvarianten.
Eine entsprechende Ausbildung von Reiter und Pferd lassen den einfühlsamen Gangreiter zum glücklichsten Pferdemensch werden !


Talentsuche
Entsprechend der Abstammung oder Rasse ist das zukünftige Gangpotenzial schon zu einem gewissen Punkt bestimmt.
Um bei einem Jungpferd Viertakt- oder Lateralveranlagung zu sehen, beobachtet man es auf der Weide, in der Herde oder es wird auf dem Reitplatz Freilaufen gelassen.
Je nach Rasse und Verwendungszweck sind unterschiedliche Gangvarianten mit rassetypischen Bewegungen und Tempi erwünscht.
Zeigt das Pferd ohne Zutun des Menschen Lateral- oder Diagonalverschiebungen zum Viertakt oder sogar isochronen Viertaktgang über grössere Strecken, steht dem zukünftigen Gangreitvergnügen fast nichts mehr im Weg.


Grundausbildung
Nun ist die Erfahrung des Bereiters massgebend und was er aus dem talentierten Jungpferd letztendlich mit viel Sorgfalt fördert. Der Viertaktgang sollte im Laufe der Ausbildung mit wenig unterstützenden Hilfen zu reiten sein.
Bei jeder Rasse und jedem Verwendungszweck sollte das Pferd seriös aufgebaut werden. Viele Einreit- und Trainingsmethoden sind im Ursprungs-land üblich, bei uns in Europa hingegen aus ethischer oder tierschützerischer Seite nicht akzeptabel!
Bei weniger veranlagten Pferden, z.B. zu trabigen / diagonalen oder zu passigen / lateralen Pferden mit wenig Töltveranlagung, ist eine seriöse Grundausbildung im Vorfeld unerlässlich. Erst wenn es die Hilfen kennt, kann es mit gymnastizierenden Übungen auf das spezielle Gangpferde Training vorbereitet werden.
Ist das Pferd nicht wirklich talentiert, sollte man bedenken, dass langwieriges und aufwändiges Arbeiten bei genetisch wenig fixiertem Viertakt-Gen  nicht unbedingt tierfreundlich ist!


Training
Das Training sollte individuell und auf das Leistungsvermögen und die Leistungsbereitschaft des Pferdes angepasst werden. Auch die Rasse und der Verwendungszweck sollten berücksichtigt werden!




Gangpferde-Gangarten mit unterschiedlichen Rassen- und Ursprungsspeziefischen Bezeichnungen





Schritt

4 Takt Fussfolge
  • 1 hinten links
  • 2 vorne links
  • 3 hinten rechts
  • 4 vorne rechts



mit 8 Phasen:
  • 1 Dreibeinstütze
  • 2 Zweibeinstütze diago
  • 3 Dreibeinstütze
  • 4 Zweibeinstütze lateral
  • 5 Dreibeinstütze
  • 6 Zweibeinstütze diago
  • 7 Dreibeinstütze
  • 8 Zweibeinstütze lateral

Vorhanden bei:
- allen  Pferden

image-1779000-830f61117512b8c1ffff806ea426365.gif





image-7522227-Gang_FF_Schritt_orig_Bild1.png











Trab

2 Takt Fussfolge
  • 1 hinten links / vorne rechts
  • 2 hinten rechts / vorne links




mit 4 Phasen:
  • 1 Zweibeinstütze diagonal
  • 2 Flug- , Sprungphase
  • 3 Zweibeinstütze lateral
  • 4 Flug-, Sprungphase





Vorhanden bei:
- nicht allen Gangpferden

image-1779001-830f61117512b8c1ffff8073a426365.gif








Galopp links

3 Takt Fussfolge
  • 1 hinten rechts
  • 2 hinten links / vorne rechts
  • 3 vorne links
  • 4 Flug-, Sprungphase




mit 6 Phasen:
  • 1 Einbeinstütze
  • 2 Dreibeinstütze
  • 3 Zweibeinstütz diag.
  • 4 Dreibeinstütze
  • 5 Einbeinstütze
  • 6 Flug- Sprungphase

Vorhanden bei: 
- allen Pferden






image-7522408-Gang_FF_Linksgalopp.png





Galopp rechts

3 Takt Fussfolge
  • 1 hinten links
  • 2 hinten rechts / vorne links
  • 3 vorne rechts
  • 4 Flug- Sprungphase




mit 6 Phasen:
  • 1 Einbeinstütze
  • 2 Dreibeinstütze
  • 3 Zweibeinstütze diag.
  • 4 Dreibeinstütze
  • 5 Einbeinstütze
  • 6 Flug- Sprungphase

Vorhanden bei:
- allen Pferden

image-7522181-Rechtsgalopp-JPEG.gif




image-7522228-Gang_FF_Rechtsgalopp.png





Viertaktgang  /  Tölt

- mit Zwei- und Dreibeinstütze
- ohne Flugphase

     - isochron
     - ohne Flugphase
     - gleichmässiger Abstand 
     - gleichmässiger Takt

Tölt  /  Viertaktgang

- mit Ein- und Zweibeinstütze
- ohne Flugphase



4 Takt Fussfolge:
  • 1 hinten links
  • 2 vorne links
  • 3 hinten rechts
  • 4 vorne rechts

image-1779000-830f61117512b8c1ffff806ea426365.gif

image-7522227-Gang_FF_Schritt_orig_Bild1.png

8 Phasen:
  • 1 Dreibeinstütze hi-li + hi-re + vo-re
  • 2 Zweibeinstütze diagonal hi-li + vo-re
  • 3 Dreibeinstütze hi-li + vo-li + vo-re
  • 4 Zweibeinstütze lateral hi-li + vo-li
  • 5 Dreibeinstütze hi-li + vo-li + hi-re
  • 6 Zweibeinstütze diagonal vo-li + hi-re
  • 7 Dreibeinstütze vo-li + hi-re + vo-re 
  • 8 Zweibeinstütze hi-re + vo-re

Vorhanden bei:
Allen über 20 südamerikanischen Paso Rassen
TW Tennesse Walker (Walk)
- u.v.m.  



4 Takt Fussfolge:
  • 1 hinten links
  • 2 vorne links
  • 3 hinten rechts
  • 4 vorne rechts

image-1779003-830f61117512b8c1ffff8074a426365.gif

image-7522230-Gang_FF_Tölt.png

mit 8 Phasen:
  • 1 Zweibeinstütze hi-li + vo-re
  • 2 Einbeinstütze hi-li
  • 3 Zweibeinstütze lateral hi-li + vo-li
  • 4 Einbeinstütze vo-li
  • 5 Zweibeinstütze diagonal vo-li + hi-re
  • 6 Einbeinstütze hi-re
  • 7 Zweibeinstütze lateral hi-re + vo-re
  • 8 Einbeinstütze vo-re

Vorhanden bei:
- IS    Islandpferd (Tölt)
viele Pferde in Nordamerika (Rack, . . . )
- viele Pferde in Afrika, Asien . .






Rennpass 

- mit kurzer Ein- + Zweibeinstütze
- mit langer Flugphase  

4 Takt Fussfolge:
  • 1 a hinten links
              b vorne links
  • 2 a  hinten rechts
              b  vorne rechts


image-7522222-Gang_FF_Rennpass__3.png

mit 8 Phasen:
  • 1 Flugphase
  • 2 Einbeinstütze hi-li
  • 3 Zweibeinstütze lateral hi-li + vo-li
  • 4 Einbeinstütze vo-li
  • 5 Flugphase
  • 6 Einbeinstütze hi-re
  • 7 Zweibeinstütze lateral hi-re + vo-re
  • 8 Einbeinstütze vo-re

Vorhanden bei:
IS    Islandpferd (Skeið, Flugskeið)
TT   Vollbluttraber - Pace
AR   Arravani
- Kreuzungen
- viele Pferde im Orient und Asien . . .


Passgang

- mit langer Zweibeinstütze
- mit kurzer Flugphase  

2 Takt Fussfolge:
  • 1 hinten links + vorne links 
  • 2 hinten rechts + vorne rechts